Interessante Gespräche am ÖDP-Infostand

Im Vorfeld der ÖDP-Veranstaltung am 5.10. 2018 zum Thema "Klaus graust´s vor Massentierhaltung" war die ÖDP Freiburg mit einem Infostand in der Freiburger Innenstadt präsent.

"Ich esse gerne Fleisch." Das bekamen wir am Samstagvormittag an unserem Infostand öfters zu hören. Doch es geht nicht darum, den Fleischkonsum komplett zu verbieten. Allerdings muss umgedacht werden. Denn Fleisch aus Massentierhaltung zu konsumieren, bedeutet heutzutage gleichzeitig einen Antibiotika-Cocktail mit einzunehmen. Und da liegt der Hase im Pfeffer begraben. Es gab aber auch Gespräche, in denen ein Gleichklang zum Thema Massentierhaltung vorlag. "Mit diesem Billigfleisch bringen wir uns selber um." Des Weiteren informierten wir an diesem Vormittag auch über die Aktion "Rettet Dietenbach," diie ÖDP unterstützt. Das Fazit dieses Vormittags lautet: Interessante und gute Gespräche! Und sicherlich kommt der ein oder andere Gesprächspartner am 5.10. 2018 zu unserer Veranstaltung mit Frau Lettenmayer zum Thema Klaus graust´s vor Massentierhaltung" ins Zähringer Bürgerhaus in der Lameystraße 2, in der Nähe der Haltestelle Tullastraße. Beginn ist übrigens 19:30 Uhr!

"Klaus graust´s vor Massentierhaltung und multiresistenten Keimen" - interessante Gespräche am ÖDP-Infostand

Zurück

Die ÖDP Freiburg / Hochschwarzwald verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen