ÖDP Freiburg zu Gast beim politischen Aschermittwoch der ÖDP in Waldshut -Tiengen

Die ökologisch-demokratische Partei (ÖDP) Waldshut-Tiengen hatte zu ihrem traditionellen politischen Aschermittwoch geladen. Dieser Einladung waren diesmal auch der Schatzmeister, Ralf Preuß, und der Kreisvorsitzende der ÖDP Freiburg, Stephan Heider, gefolgt. Im voll besetzen historischen Turmzimmer des Rheinischen Hofes stellte der frische gewählte ÖDP-Kreisvorsitzende des KV Waldshut, Kilian Kronimus, der herrschenden Politik eine deutliche Mängelliste aus. Mehr und mehr entferne man sich von dem Gedanken der sozialen Marktwirtschaft. Familien und Alleinerziehende seien dabei die großen Verlierer. Hier stände mit dem von der ÖDP geforderten Familiengehalt eine Lösung bereit, so der Kreisvorsitzende Heider, in der anschließenden Gesprächsrunde, und entsprechend würde man die ÖDP bei der diesjährigen Bundestagswahl als inhaltlich ernstzunehmende Alternative präsentieren.


Die ÖDP Freiburg / Hochschwarzwald verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen