ÖDP – wer wir sind und wofür wir arbeiten!

Bereits 1972 veröffentlichte der Club of Rome seinen Bericht zu den „Grenzen des Wachstums.“ Drei Jahre später folgte der damalige CDU-Abgeordnete und spätere BUND- und ÖDP-Vorsitzende Herbert Gruhl mit seinem Buch Ein Planet wird geplündert.“ Beide Veröffentlichungen haben vor fast 50 Jahren einen bedeutsamen Prozess des gesellschaftlichen, ökologischen Umdenkens mit eingeleitet. Und doch sind wir heute immer noch ganz weit von einer Politik der globalen Nachhaltigkeit entfernt. Dafür setzt sich die ÖDP ein! Dabei nehmen wir auch Minderheitenpositionen ein und denken über den eigenen Tellerrand hinaus. Wir haben nur eine Welt, die nicht vor Landesgrenzen oder Kontinenten halt macht. Dieser Verantwortung müssen und wollen wir uns als ÖDP´ler stellen! Dass wir uns dabei auch konkrete Gedanken über die Postwachstumsökonomie und eine globale Fairhandelspolitik machen, ist sicherlich ein Alleinstellungsmerkmal der ÖDP.

Wer beim Mitmachen und Mitdenken dabei sein möchte, ist herzlich eingeladen. In Freiburg treffen wir uns zumeist jeden letzten Donnerstag im Monat zu einem ÖDP-Stammtisch, treffen uns zu ein, zwei Themenworkshop, organisieren den ein und anderen Infostand in der Region sowie diverse Veranstaltungen mit auswärtigen Referenten und nehmen an den Veranstaltungen des baden-württembergischen Landesverbandes der ÖDP teil. Die genauen Termine finden Sie auf dieser Webseite bei den Terminen.

Eine ökologisch werteorientierte Politik ist machbar! Zögern Sie nicht!

Mit besten Grüßen


Ihr Stephan Heider
(Kreisvorsitzender)